Ihr Browser wird leider nicht unterstützt.
Bitte updaten Sie auf einen der folgenden Browser:

Schiffsentlader - Kleines Foto Combiport

Combiport

  • Stationär, mobil auf Gummirädern oder auf Schienen
  • Entladekapazität: bis zu 800 t/h bezogen auf Weizen mit 0,75 t/m³
  • Stromversorgung über externe Einspeisung oder Dieselgeneratoren
  • Entladung von Schiffsgrößen über Europa II bis Post Panamax oder Cape Size
  • Pneumatische Förderung mit Fördereinrichtungen zum Beschicken von bauseitigen Bandanlagen, LKWs oder Eisenbahnwaggons
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Einfache Bedienung durch weitgehenden Automatikbetrieb
  • Niedrige Staub- und Lärm-Emissionen
  • Berücksichtigung der ATEX Vorschriften
  • Gute Zugänglichkeit mit geringem Wartungsaufwand

Details

Einsetzbar zur Entladung und Beladung vieler Arten von Schüttgütern insbesondere aus dem Nahrungsmittelsektor als auch für Produkte aus der Kraftwerks- und Aluminium Industrie geeignet. Diese Anlagen werden meist kundenspezifisch entwickelt und passen sich den vor Ort Bedingungen an.

Entladen werden können alle Arten von Binnen- oder Hochseeschiffen wobei das Schüttgut direkt auf Förderbandanlagen, LKW oder Waggons abgegeben werden kann. Rückverladen wird oft mit kleinerer Leistung auf kleinere Schiffe. Dies geschieht annähernd „staub arm“ durch den Einsatz geschlossener Fördersysteme und Entstaubungsanlagen.

COMBIPORT Schiffsentlader haben je nach Geometrie und Schüttgut Entladekapazitäten von bis zu 800 t/Std, bezogen auf Weizen, mit einem Energieeinsatz von mittlerweile weit unter 1.0 kW pro entladener Tonne. Sie werden entweder direkt mittels Niederspannung oder Mittelspannung versorgt, wobei Transformatoren an Bord die entsprechenden Spannungen zur Verfügung stellen können. Dort wo dies nicht möglich ist, kommen auch Dieselgeneratoren zum Einsatz. 

Mit dem Einsatz von horizontalen und vertikalen Teleskoprohren erreicht man innerhalb der Schiffsluken eine große Abdeckung. Mit einer sogenannten Hilfshubwinde am Ausleger kann ein kleiner Frontlader (z.B. Bobcat) oder aber größere Kettenbagger, mit bis zu 15.0 Tonnen Gewicht, zur Restentleerung in die Schiffsluke gehoben werden.

 

Das oben gezeigte Bild einen COMBIPORT in Danzig/Polen während der Beladung von Weizen mit einer Leistung von 450 t/h. Die Entladeanlage ist hierbei für 150 t/h ausgelegt. 

Die COMBIPORT Schiffsentlader sind ausgestattet mit modernster Filtertechnologie. Der Haupfilter mit dem speziellen NEUERO Filterabreinigungssystem hat sich als die Beste weil einfachste Lösung herausgestellt. Ein Spülluftgebläse entnimmt die Luft aus dem Reingasraum des Filters, verdichtet diese und reinigt damit die Filterschläuche über ein integriertes Düsensystem. Dadurch wird Kondensationsfeuchte in der Filtermedien verhindert und auf den Einsatz eines Kompressors verzichtet. Emissionswerte weit unter 20 mg/Nm³ werden damit problemlos erreicht.

Den ATEX Richtlinien wird Rechnung getragen indem alle Filter mit Berstscheiben und Ex geschützten Überwachungseinrichtungen ausgestattet sind. Wenn gewünscht können Ex-Schutz Konzepte ausgearbeitet sowie technische Einrichtungen geliefert werden, die im Falle einer Explosion ein Durchschlagen von Flammen in beide Richtungen verhindert.

Modernste Gebläse-Technologie mit zusätzlichen Einrichtungen zur Schallminimierung berücksichtigen lokale Vorschriften. 

 

Rückverladung von Sojamehl bei einem COMBIPORT in Russland

Spezielle Einrichtungen

Auslegerablage

Die Möglichkeit, den Ausleger bis zum Erdboden abzusenken bietet einen besonderen Vorteil bei der Wartung und evtl. Austausch einzelner Teile, z.B. Verschleißplatten im Förderrohrbogen, Seilwinden, Seilrollen usw. So wird jegliche – manchmal nicht ungefährliche – Arbeit in großer Höhe vermieden.

Hilfshubwinde für Bagger & Bobcats

Mit der Hilfshubwinde am Ausleger kann ein kleiner Frontlader (z.B. Bobcat) oder aber größere Kettenbagger mit bis zu 15.0 Tonnen Gewicht zwecks Unterstützung der Restentleerung in die Schiffsluke gehoben werden. Die Winde arbeitet mit 2 Geschwindigkeiten und wird über Lastmessachsen abgesichert.

 

Saugdüse

Die NEUERO Saugdüse zeichnet sich durch eine automatische elektrische Beiluftsteuerung aus, die es erlaubt die Entladeleistung perfekt an die geometrischen Bedingungen, das Förderprodukt und die Umweltbedingungen anzupassen.

Zusätzlich kann eine automatische Düsenabsenkung geliefert werden. Diese kontrolliert die Eintauchtiefe der Düse in Abhängigkeit zum Vakuum und sorgt somit für einen kontinuierlichen Saugbetreib mit hoher Durchschnittsleistung.


Einsatzbeispiele

COMBIPORT auf Schienen

Entladung von Seeschiffen und Beladung von Binnenschiffen

 

COMBIPORT stationär in einem Binnenhafen

Beladung und  Entladung von Europa II Schiffen