Ihr Browser wird leider nicht unterstützt.
Bitte updaten Sie auf einen der folgenden Browser:

tower1

Tower

  • Stationär oder auf Schienen
  • Entladekapazität: bis zu 1.500 t/h bezogen auf Weizen mit 0,75 t/m³ oder bis zu 1.000 t/h bezogen auf Aluminiumoxid mit 1,00 t/m³
  • Hilhshubwinde für bis zu 15 t
  • Stromversorgung über externe Einspeisung
  • Entladung von Schiffsgrößen bis Cape Size
  • Mit Fördereinrichtungen zum Beschicken von Bandanlagen, LKWs oder Eisenbahnwaggons
  • Einfache Bedienung durch weitgehenden Automatikbetrieb
  • Niedrige Staub- und Lärm-Emissionen
  • Berücksichtigung der ATEX Vorschriften
  • Gute Zugänglichkeit aller Einrichtungen

Details

NEUERO-Tower werden insbesondere in der Aluminiumindustrie oder in großen Getreideterminals eingesetzt. Sie sind auf Schienen verfahrbar und mit 2 getrennten Förderlinien ausgestattet wobei jede für sich 50% der Gesamtförderleistung abdeckt. Das Design der Tower erlaubt die Einbindung verschiedener Förderelemente wie z.B. Behälterwaagen, einer zusätzlichen Schiffsbeladung, etc. 

Das vorherige Foto zeigt zwei Schiffsentlader der Bogasari Flour Mill in Jakarta. Diese Entlader haben eine Kapazität von je 1000 t/h und sind zusätzlich mit einem Beladeausleger ausgerüstet. Integriert ist außerdem je ein Hilfkran pro Ausleger zum Heben eines Baggers ins Schiffsinnere.

Diese Fotos zeigen einige Details eines weiteren NEUERO-Towers mit einer Kapazität von 800 t/h bezogen auf Aluminiuoxid in Sohar/Oman. Es handelt sich ebenfalls um einen 2-Strang-Saugheber auf Schienen mit 15 t Hilfskran für die Verladung von Baggern in den Schiffsraum zwecks Restentleerung. 


Spezielle Einrichtungen

15 t Hilfshubwinde für Bagger für jeden Ausleger

Mit der Hilfshubwinde am Ausleger kann ein kleiner Frontlader (z.B. Bobcat) oder aber größere Kettenbagger mit bis zu 15.0 Tonnen Gewicht zwecks Unterstützung der Restentleerung in die Schiffsluke gehoben werden. Die Winde arbeitet mit 2 Geschwindigkeiten und wird über Lastmessachsen abgesichert.

 

Saugdüse

Die NEUERO Saugdüse zeichnet sich durch eine automatische elektrische Beiluftsteuerung aus, die es erlaubt die Entladeleistung perfekt an die geometrischen Bedingungen, das Förderprodukt und die Umweltbedingungen anzupassen.

Zusätzlich kann eine automatische Düsenabsenkung geliefert werden. Diese kontrolliert die Eintauchtiefe der Düse in Abhängigkeit zum Vakuum und sorgt somit für einen kontinuierlichen Saugbetreib mit hoher Durchschnittsleistung.


Einsatzbeispiele

Entladung von Alumina (Tonerde) aus Panamax Schiffen
Entladung von Petrolkoks aus Handymax Schiffe